Eveline

‘Stimmgewalt trifft auf elektronische Beats’ – so könnte man die Berliner Band Eveline kurz und knapp zusammenfassen. Wenn wir von Eveline reden, dann ist die Rede von Lisa und Jan, die mit ihrer Band Eveline nun ihre erste EP ‘Scared’ veröffentlicht haben.
Sie konnten bereits einige Bühnenerfahrungen sammeln, so haben sie zum Beispiel im letzten Jahr Adam Lambert supportet – definitiv keine schlechte Referenz, die die beiden da nachweisen können – Chapeau!
Wir haben die beiden, jungen Talente auf ihrer record-release-show getroffen und mit ihnen unter Anderem über Zeitreisen und ihre Tourkoffer geredet.

eveline-2webStellt euch doch als Erstes mal für unsere Leser vor.

Wir sind Lisa & Jan und machen seit Oktober 2014 zusammen als Eveline Musik. Wir sind im Umkreis von Berlin aufgewachsen und haben uns auch dort kennengelernt. Nachdem wir zuvor beide an diversen Projekten arbeiteten, haben wir beschlossen etwas zusammen auf die Beine zu stellen.

Was hat es mit eurem Namen ‚Eveline’ auf sich?

Lisa Eveline Kögler und Jan Eric Markert. Wir waren uns relativ schnell einig.

Ihr habt grade eure erste EP ‚SCARED’ veröffentlicht. Worüber handelt diese und eure Musik im Allgemeinen?

Wir versuchen mit der EP verschiedene Facetten unseres Lebens zu beschreiben. Wir sind umgeben von gesellschaftlichen Normen und bekommen täglich vorgelebt welche Entscheidungen man in seinem Leben zu treffen hat. Die Möglichkeit sich frei zu entscheiden wird also von vielen Faktoren beeinflusst und man hat oft das Gefühl keine Wahl zu haben. Dies zerreißt einen innerlich und führt zu der Angst welche im Titeltrack „Scared“ beschrieben wird.

Wie beeinflussen und inspirieren euch andere Künstler/Musiker in eurer Arbeit?

Wir halten immer Ausschau nach neuen, interessanten Künstlern und Entwicklungen in der Musikszene. Wenn man sich ein Vorbild an etablierten Künstlern nimmt, aber auch ein Auge auf kleinere Bands hat, sind das gute Inspirationsquellen.

Was habt ihr auf eurem MP3-Player/iPod?

Unter anderem Musik von Nao, Jungle, Anderson Paak, Christina Aguilera, Chvrches, Amy Winehouse und Banks.

Stellt euch vor, ihr könntet eine Zeitreise machen, in eine andere Epoche von Musik und Mode, in welchem Jahrzehnt würdet ihr euch wiederfinden?

Wir würden uns in den 70ern wiederfinden und uns von der aufkommenden elektronischen Musik und Kraftwerk inspirieren lassen.

Was bedeutet Mode für euch?

Take a closer look to see the individuality, the beauty, the fears, the unity, the difference.

Wie würdet ihr euren Stil beschreiben?

Plain and Sleek.

Was beeinflusst euch in der Art wie ihr euch kleidet?

It ́s all about convenience.

Welches Teil eurer Garderobe würdet ihr als unverzichtbar betiteln?

Unsere Schuhe. ALLE!

Was packt ihr in eure Koffer, wenn ihr auf Tournee geht?

Bühnenoutfits, Mac, eine gute Spotify Playlist, Tee


Vielen Dank für Eure Zeit! Wir sind gespannt was wir in Zukunft noch von Euch hören werden und auf welchen großartigen Bühnen ihr Eure Musik zum Besten geben werdet. Mit Eurem EP-release habt ihr in der ausverkauften Kantine am Berghain definitiv bewiesen, dass ihr auf die Bühnen dieser Welt gehört!

stay tuned..

xx smoke and echoes

eveline-1webevelinewebeveline-3web

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s